hotels an der nordsee

Hotels Nordsee, eine große Vielfalt

 

Navigation

Hotels Nordsee

Ferienhaus Nordsee

Wetter

Partner

Impressum



Hotels an der Nordsee, sowie kleinen Pensionen und Ferienwohnungen findet an in allen Preisklassen. Dies verwundert kaum, denn die deutsche Nordsee ist eines der beliebtesten Urlaubsgebiete und nicht nur im Sommer eine Reise wert. Neben Deutschland haben auch die Staaten Norwegen, Dänemark, Niederlande, Belgien, Frankreich und Großbritannien Anteil an der Nordsee. Wir möchten den Schwerpunkt dieser Seite aber auf die deutsche Nordsee setzen.

Die deutsche Nordseeküste reicht von der Insel Borkum im äußersten Westen bis nach Sylt im äußersten Norden. Bekannte Nordseeinseln sind die Ostfriesland vorgelagerten Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Die Inseln leben vom Fischfang und Fremdenverkehr und alleine die Namen wecken bei eingefleischten Nordsee-Fans Sehnsüchte nach weiten Sandstränden, gemütlichen Fahrradtouren, Spaziergängen und hübschen Fischerorten. Sie liegen außerdem mitten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und sind gemeinsam mit dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und dem niederländischen Wattenmeer zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Damit wird der einzigartigen Fauna und Flora des Wattenmeers Rechnung getragen.

Einen herrlichen Nordsee-Urlaub kann man aber auch in den Hotels und Ferienhäusern der nordfriesischen Inseln Sylt, Föhr, Amrum und Pellworm. Bedeutende und mondäne Kurorte auf Sylt sind außerdem Westerland, Kampen und Wenningstedt. Natürlich gibt es nicht nur auf den Inseln, sondern auch auf dem Festland schöne Hotels und Ferienwohnungen, die Ihnen eine angenehmen und erholsamen Urlaub zwischen Dünen und Meeresbriese ermöglichen.

Auch Wassersportler wie Surfer oder andere Badefreunde lieben die Nordsee mit ihrem Wellengang und ihrem rauen, aber gesund-frischem Klima. Bekanntestes Nordseebad ist Sankt Peter Ording mit seinen langen Sandstränden auf der Halbinsel Eiderstedt. Weitere bekannte Seebäder und Orte sind das Seeheilbad Büsum mit seinen grünen Stränden, Husum, Nordstrand, Otterndorf, Dangast, Cuxhaven u.a. mit dem Heilbad Duhnen, Emden, Carolinensiel-Harlesiel und Norden. Aber diese Aufzählung ist natürlich nicht abschließend. Wenn es möglich ist, sollte man auch einen Besuch auf Helgoland einplanen, der kleinen aber geschichtsträchtigen und pittoresken Insel mitten in der Deutschen Bucht. Helgoland ist per Schiff unter anderem gut erreichbar von Büsum, Cuxhaven und Wilhelmshaven. Aber nicht nur Tages- und Duty-Free-Käufer sind auf Helgoland erwünscht, die Insel bietet auch Hotels und Pensionen zur Übernachtung.

Strand an der Nordsee

Nordseestrand (c) EM

Worte können die Nordsee kaum beschreiben. Buchen Sie ein Hotel und fahren Sie am besten hin. Genießen Sie frischen Fisch in gemütlichen Fischrestaurants und erwandern Sie idyllischen Landschaften. Erleben Sie das ewige Spiel zwischen Ebbe und Flut und lassen Sie sich sie salzige Meeresluft um die Nase wehen!

Wir von Hotels Nordsee wünschen Ihnen einen gelungenen Nordsee-Urlaub, und wenn Sie besser die Niederlande erreichen können, dann machen Sie doch Urlaub in einem Ferienhaus in Holland. Hier gibt es neben hervorragenden Stränden wie in Domburg auch viele interessante Städte, Matjes und Fahrradrouten zu entdecken.

 

Geografische Lage der Nordsee

Wenn man in Deutschland von einem Nordseeurlaub spricht, meint man in der Regel einen Urlaub in Ostfriesland, den Ostriesischen Inseln, Sylt oder einen anderen Badeort an den Küsten Niedersachsens oder Schleswig-Holsteins.

Die Nordsee ist allerdings um einiges größer als diese genannten Land- und Küstenstriche dieses Meeres. Das geografische Gebiet der Nordsee umfasst eine riesige Meeresfläche zwischen der Insel Großbritannien und den Festlandstaaten Norwegen, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Belgien und Frankreich.

Auch klimatisch gibt es durchaus große Unterschiede zwischen einem Badeort in der Normandie und einem norwegischen Küstenort. Südwestlich der Nordsee befindet sich die Straße von Dover, die dann in den Ärmelkanal und seine Insel Jersey und Guernsey überleitet. Im Norden dagegen schließt sich das Europäische Nordmeer an und im Osten befindet sich der Skagarrak (zwischen Dänemark und Norwegen).

Auf den Skagerrak (bekannt in Deutschland auch durch die Skagerrakschlacht im Ersten Weltkrieg) folgt der Kategatt, der bereits von manchen Geografen als Teil der Ostsee oder wie in Skandinavien als eigenständig angesehen wird. Nördlich sieht man die Grenze meist in Nordschottland (bis zu den Shetlandinseln) und in Alesund (Norwegen).

Es gibt aber wie in geografischen Angelegenheit oft unterschiedliche Interpretationen (manche zählen zum Beispiel noch den Geirangerfjord in Norwegen dazu).

Die durchschnittliche Tiefe der Nordsee beträgt ca. 94 m, was allerdings wenig aussagekräftig ist, da es sehr unterschiedliche Tiefen gibt. So ist die seichteste Stelle der Doggerbank nordwestlich der Deutschen Bucht gerade einmal 13 m tief. Bekannte Zuflüsse der Nordsee sind unter anderem Rhein, Elbe, Maas und Schelde sowie die englische Themse.

Wenn man sich dieses riesige Gebiet auf der Karte ansieht, wird man schnell feststellen, dass es größer als Frankreich, eine der größten Länder Europas, ist. Es ist überflüssig zu erwähnen, dass bei so vielen Anrainerstaaten auch die Zusammenarbeit im Küsten- und Umweltschutz entscheidend ist um erfolgreich zu sein.

Diese Problematik spielt vor allem in Zeiten von globaler Erwärmung und Meeresspiegelanstieg eine große Rolle. So gelten die deutsche Küste, die Niederlande und Teile Englands als besonders gefährdet vom Meeresspiegelanstieg. Die schrittweise Erhöhung der Deiche und das gemeinsame Erarbeiten von Küstenschutzprogrammen ist daher unerlässlich.

 

Externe Links:

Interessante Ferienhäuser auf Bornholm in der Ostsee finden Sie auf Bornholm Ferienhäuser  

Tipp: Kurze Anreise und trotzdem Nordsee: www.ferienhaus-in-holland.net